Pressemeldungen 2012

Gutes Wetter und tolle Stimmung beim Bensheimerhof-Fest

 

27.05.2012: Glück mit dem Wetter hatte der FC Leeheim auch dieses Jahr wieder beim traditionellen Fest an Pfingstsonntag. Nach dem Regen am Morgen schien ab dem Vormittag wieder die Sonne. Passend zum Wetter bot das Anwesen mit seinen historischen Mauern wieder ein malerisches Ambiente für die Veranstaltung.

 

Die Vereinsvorsitzende Hannelore Pletz dankte in ihrer Rede Karin Kraft, dass sie das Anwesen erneut dem FC Leeheim für das Fest zur Verfügung gestellt hat. Ebenso dankte Sie Karin Krafts Sohn Sascha, für seine jährliche Mitarbeit bei der Organisation des Festes.

 

Darüber hinaus lobte Sie auch die in der vergangenen Saison gezeigten Leistungen aller Sportlerinnen und Sportler des FC Leeheim. Den Volleyballern gelang beispielsweise in dieser Saison der Aufstieg in die Landesliga. Damit vertreten sie den Verein nun in der zweihöchsten hessischen Spielklasse.

 

Etwas ganz besonders gelang den Rope Skipperinnen, die sich für die im August in den USA stattfindende Weltmeisterschaft qualifizieren konnten. Hannelore Pletz ehrte die vier jungen Sportlerinnen des Teams Leeheim/Stockstadt für ihre Leistung.

 

FC Leeheim-Vorsitzende Hannelore Pletz (rechts) ehrt die für die WM qualifizierten Rope Skipperinnen Jacqueline Wilok, Viviane Wilok, Janina Herbert und Melissa Lortz (v.l.n.r.)

Für die Leeheimer Zwillinge Jacqueline und Viviane Wilok sowie die Stockstädterinnen Janina Herbert und Melissa Lortz ist dies der bisherige Höhepunkt einer langen Erfolgsgeschichte: Schon 2004 erkannte Trainerin Nina Paape das Talent der damals noch 6 Nachwuchssportlerinnen, die sich zu einem gemeinsamen Team Leeheim/Stockstadt zusammenschlossen. Gleich im ersten Wettkampf 2005 wurden sie Zweite bei den Hessischen Meisterschaften. In den folgenden Jahren konnten sie zweimal die hessischen und einmal die deutschen Meisterschaften gewinnen.

 

Bereits ab 9:30 startete das Bensheimerhof-Fest mit dem Volksradfahren am Sportplatz. Mit 131 Teilnehmern konnte die letztjährige Rekordteilnehmerzahl zwar nicht ganz erreicht werden, was aber auch mit dem morgendlichen Regen zusammen hängen kann. Die Route führte die Radfahrer dieses Jahr über Dornheim nach Wallerstädten, durch die Groß-Gerauer Fasanerie über Berkach wieder nach Dornheim. Hier konnte man sich entscheiden, direkt nach Leeheim zurückzufahren oder noch eine Schleife über Wolfskehlen zu fahren. Parallel dazu fand im historischen Gewölbe des Bensheimerhofes der evangelische Gottesdienst statt.

Der Musikzug des FC Leeheim spielt beim Bensheimerhof-Fest

Zur Mittagszeit wurde mit Steak, Würstchen und Pommes für das leibliche Wohl gesorgt. Dazu spielte der Musikzug des FC Leeheim im Wechsel mit dem Jugendorchester Germania X-Brass. Mit ihrem reichhaltigen Repertoire an Musikstücken sorgten sie für gute Stimmung. Großen Zuspruch fand auch die Kuchentheke, die schon am frühen Nachmittag fast ausverkauft war.

 

(Bericht von Alexander Iser)

 

Spatenstich für Sanierung und Aufstockung des Sportheims

Vorsitzende H. Pletz (links im Bagger) beim Spatenstich zusammen mit dem Vertreter der Groß-Gerauer Volksbank J. Dill (links), dem Architekten F. Schneider (Mitte) und dem 2. Vorsitzenden H.-D. Melchior (rechts)

25.05.2012: "Ein Schritt in die Zukunft soll es werden", bezeichnete FC-Vorsitzende Hannelore Pletz den bevorstehenden Beginn der Baumaßnahmen am Sportheim.

 

Am Freitag (25.5.) trafen sich ein Teil des FC-Vorstandes zusammen mit dem Architekten und Bauarbeitern zum symbolischen Spatenstich am Leeheimer Sportplatz. Nach dem Pfingstwochenende werden die Arbeiten am Sportheim beginnen. Neben der Sanierung soll das Sportheim aufgestockt werden und ein zusätzlicher Übungsraum entstehen.

 

"Die gesundheitsorientierte Gymnastik gewinnt immer mehr an Bedeutung", betonte Hannelore Pletz. Um diesen Wünschen nachzukommen, soll dies der bevorzugte Nutzungszweck des neuen Übungsraums werden. Ebenso wird er aber auch allen weiteren Abteilungen wie z.B. den Tanz- und Ballettgruppen zur Verfügung stehen, da die Raumkapazitäten in der Sport- und Kulturhalle begrenzt sind.

 

Für das rund 485.000 Euro teure Projekt hat der Verein auch Zuschüsse vom Land Hessen, dem hessischen Sportbund, dem Kreis Groß-Gerau und der Stadt Riedstadt erhalten. Der Rest wird durch eigene Mittel und einen Kredit finanziert, ebenso sind 10% Eigenleistung geplant. Wenn es nach dem Zeitplan geht, werden die Sanierung und Aufstockung des Sportheims noch in diesem Jahr abgeschlossen.

 

(Bericht von Alexander Iser)

 

Das Sportheim bei Baubeginn

26.03.2012 - Kein Platz für Rassismus beim FC Leeheim

 

Der FC Leeheim beteiligt sich an der Aktion "Kein Platz für Rassismus". Dabei handelt es sich um eine Initiative für respektvolles Verhalten gegenüber anderen, Toleranz und Anerkennung.

 

Der Sportkreisvorsitzende Werner Glotzbach überreichte symbolisch das Schild "Kein Platz fürs Rassismus" an den Verein. "Das Schild wird seinen festen Platz beim Fußballfeld finden", sagte Horst Feidner, Abteilungsleiter der Fußball-Sparte beim FC Leeheim.

 

(Bericht von Alexander Iser)

 

Werner Glotzbach (links) übergibt das Schild an Horst Feidner (zweiter von links), Vorsitzende Hannelore Pletz (zweite von rechts) und den stellvertretenden Vorsitzenden Hans-Dieter Melchior (rechts)

26.03.2012 - Übergabe der Zuwendungsbescheide des Landes Hessen

Heinz Zielinski (rechts) übergibt die Zuwendungsbescheide des Landes an Hannelore Pletz (links) in Anwesenheit von Bürgermeister Werner Amend (Mitte)

 

Baumaßnahmen am Leeheimer Sportheim gehen bald los

 

"Im Mai werden die Bauarbeiten beginnen", freute sich die Vereinsvorsitzende Hannelore Pletz. Bei einem Empfang auf dem Leeheimer Sportgelände übergab Heinz Zielinski vom hessischen Innenministerium die Zuwendungsbescheide des Landes Hessens über insgesamt 115.000 Euro an die Vorsitzende.

 

In Ihrer Rede dankte Hannelore Pletz für die finanziellen Zuschüsse und erläuterte die Notwendigkeit der Baumaßnahmen. Eine Sanierung der Sanitäranlagen des in die Jahre gekommenen Gebäudes sei dringend erforderlich. Bei der gleichzeitigen Aufstockung entsteht ein neuer Übungsraum, der von verschiedenen Abteilungen genutzt werden kann. "Die Kapazität in der Sport- und Kulturhalle reicht einfach nicht mehr aus", stellte die Vorsitzende fest. So wird die Gymnastikabteilung weitere gesundheitsorientierte Kurs anbieten können, die immer stärker nachgefragt werden.

 

Nachdem das Sportheim im vergangenen Jahr von der Stadt Riedstadt in den Besitz des Vereins wechselte, stellt die Stadt den ursprünglich für die Sanierung vorgesehen Geldbetrag von 25.000 Euro dem Verein zur Verfügung. Bürgermeister Amend dankte Herrn Zielinski für die Unterstützung des Landes. "In meiner bisher einjährigen Amtszeit ist dies bereits die dritte Übergabe von Zuwendungsbescheiden des Landes für einen Riedstädter Verein", fügte er hinzu.

 

Finanzielle Unterstützung über 13.000 Euro sicherte der Sportbeauftragte des Kreises Groß-Gerau, Klaus Astheimer, dem Verein zu. Weitere 11.000 Euro kommen vom Landessportbund.

 

Im Anschluss begaben sich die offiziellen Vertreter sowie die anwesenden Vereinsmitglieder auf einen kurzen Rundgang durch das Sportheim. So konnte sich jeder sein Bild vom aktuellen Zustand der sanitären Einrichtungen machen. Ebenso wurde die Stelle besichtigt, an der der neue Übungsraum entstehen wird.

 

Bei dem 485.000 Euro teuren Projekt wird zunächst wird mit der Sanierung des bestehendes Gebäudes begonnen, etwas später mit der Aufstockung des neuen Übungsraumes. "Bis zum Jahresende werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein", merkte Hannelore Pletz an.

 

(Bericht von Alexander Iser)

Rope Skipper qualifizieren sich für die Weltmeisterschaften

Das Team aus Leeheimer und Stockstädter Rope Skippern belegt bei den deutschen Meisterschaften Platz 6 und qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft.

 

kompletten Bericht lesen

09.03.2012 - Jahreshauptversammlung

  

Im Jahresrückblick berichtet Vorsitzende Hannelore Pletz über Erfolge der Abteilung Rope Skipping, den vom FC veranstalteten kulturellen Veranstaltungen und dem anstehenden Baubeginn am Sportheim.

 

<< Kompletten Bericht lesen >>