..:: 2015 ::..

Ankündigung: Das 1. Oktoberfest am 26.09.2015 in der Sport- und Kulturhalle Leeheim

Es wird bayrisch-zünftig im Ried - nach München, Mainz und Frankfurt, heißt es jetzt auch in Leeheim: "o'zapft is!"

Die Abteilung Fußball organisiert in diesem Jahr zum ersten Mal ein Oktoberfest in unserer Sport- und Kulturhalle. Die Liebe zum Bier und zur Geselligkeit bei ausgelassener Trinklaune wollen wir in Dirndl und Lederhosen "Maß-geblich" feiern!

Das am Samstag, den 26.09.2015 erwartungsvoll stattfindende Event, wird ab 17.30 Uhr mit dem Leeheimer Musikzug zünftig eingeleitet. Nach dem offiziellen Fassbieranstich um 18:00 Uhr, steht gegen 20:00 Uhr das Highlight des Abends bevor. Die 9-köpfige Stimmungs- und Oktoberfestband „Krachleder“ sorgt dafür, dass in unserer festlich geschmückten Halle, eine gewaltige Bierzeltstimmung entsteht, und auch der letzte Gast ausgelassen auf den Bänken tanzt.

 

Ein ganz besonderer Genuss. Neben dem obligatorischen Festbier aus Maßkrügen, bieten wir allerhand kulinarische Spezialitäten. Mit frischen Schweinshaxn und Kraut, zarten Weißwürstl mit süßem Senf und Kartoffelsalat, ofenfrische Brezn und Obazda werden alle bayrischen Gelüste gestillt.

 

Bei den Karten handelt es sich um reservierte Plätze an 8er-Tischen. Es stehen jeweils 2 Tische aneinander –Folglich kann auch eine 16er Gruppe problemlos beisammen sitzen.

  1. Kartenvorverkauf: 24.05.2015 - Bensheimerhof-Fest (Pfingsten)

  2. Kartenvorverkauf: 18.07.2015 – Weinfest des FC Leeheim, Heimat- und Geschichtsverein

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Pfiat Eich...

Ankündigung: Weinfest am 18.07.2015

Am Samstag den 18.07.2015 ab 18.00 Uhr ist es wieder soweit.

Nachdem unsere beiden letzten Weinfeste bei der Bevölkerung sehr gut ankamen,

möchte der FC Germania auch dieses Jahr wieder ein Weinfest auf dem Gelände

des Heimat- und Geschichtsvereins in der Backhausstraße in Leeheim veranstalten.

Der Musikzug Leeheim wird ab 19.00 Uhr zur musikalischen Unterhaltung beitragen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Genießen Sie die Zeit bei einer Auswahl guter Weine von Weingut Frieß, Harzheim,

Weingut Moll, St. Martin und Weingut Eller, Alsheim. Auch der beliebte „Hugo“

und „Aperol Spritz“ wird nicht fehlen.

Der FC Germania lädt sehr herzlich ein und freut sich auf Ihren Besuch.

Vater-Kind-Zelten vom 10. - 12. Juli 2015 auf dem Sportgelände des FC Leeheim

Zu unserem traditionellen Zeltlager laden wir alle Kinder (bis 14 Jahre) mit ihren Vätern herzlich ein.

 

::.. es gibt leider keine freien Plätze mehr ..::

 

Viel Spaß wünscht euch die ABTEILUNG JUGENDFUSSBALL

09.06.2015 (10.06.2015) - Fußball: Aufstieg in die A-Liga

ein Rückblick

Nach einer hochdramatischen und äußerst unglücklichen Niederlage in der Relegation 2014 gegen Königstädten gingen wir voller Tatendrang und hochmotiviert in die neue Saison 2014/2015. Die Mannschaft steckte sich schon zu Beginn der neuen Saison das Ziel Aufstieg, da es keine Abgänge zu verzeichnen gab. Einzig allein unser Trainer ging eher zurückhaltend in die neue Saison. Er gab das Ziel Aufstieg nicht offiziell aus, sondern ein Platz in der oberen Tabellenhälfte. Vor der Saison zählte die SKG Walldorf, Gencler Bischofsheim und der selbsternannte Meisterkandidat TV Hassloch, neben uns zu den Aufstiegskandidaten.

Wir begannen die Saison mit zwei souveränen Siegen gegen Dersim Rüsselsheim II (5:0) und Gencler Bischofsheim (2:0). Da Gencler uns im vergangenen Jahr bis zum letzten Spieltag das Leben um den 2. Tabellenplatz schwer gemacht hatte, fühlte man sich womöglich noch stärker als im Jahr zuvor, was zur Folge hatte das man im Spiel darauf den ersten Dämpfer hinnehmen musste. Gegen die Reserve der Olympia aus Biebesheim verlor man das Spiel mit 1:2. Diese Niederlage kam wohl zur rechten Zeit, sodass die Mannschaft in den darauffolgenden Spielen bis zur Winterpause eine ordentliche Leistung Woche für Woche ablieferte und somit den Tabellenplatz zwei sicherte.

In vielen Spielen lag man schon früh mit zwei oder drei Toren in Rückstand bevor die Mannschaft eine tolle Moral zeigte und diese Spiele meistens in einen Sieg umzumünzen vermochte.

Der vielleicht wichtigste und richtungsweisende Sieg war der Erfolg gegen die zu diesem Zeitpunkt, bärenstarke SKG Walldorf kurz vor der Kerwepause.

Man lag mal wieder mit 2:0 zur Halbzeit hinten und die Mannschaft kam nach dem Pausentee wie ausgewechselt aus der Kabine und gewann noch sensationell mit 5:3.

 

Die Wintervorbereitung war unverständlicherweise alles andere als optimal, da die Trainingsbeteiligung sehr zu wünschen übrig lies und man auch viele Verletzte zu beklagen hatte.

Einige Langzeitverletzte, die im vergangen Jahr noch zu den Stammkräften zählten, konnten dieses Jahr kaum mitwirken. So kam Patrick Schaffner und Stefan Raffel nur zu ein paar Kurzeinsätzen und Hendrik Melchior stand leider gar nicht mehr zur Verfügung.

Dennoch waren wir pünktlich zum ersten Spiel im Jahre 2015 auf der Höhe und starteten mit einem 4:1 Auswärtserfolg beim TV Crumstadt.

Der nächste Knackpunkt der Saison war der 0:2 Auswärtserfolg beim SV 07 Raunheim. Durch diesen Sieg kletterten wir auf Rang eins. Bei einer Niederlage in diesem richtungsweisenden Spiel wären wir auf den dritten Tabellenplatz zurückgefallen und die Raunheimer hätten in der Tabelle vor uns gestanden.

In den entscheidenden Spielen waren wir immer zur Stelle und es wäre womöglich noch mehr drin gewesen wenn wir nicht so viele leichte Punkte gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller abgegeben hätten.

So kam es am vorletzten Spieltag zum Knallerduell um die Meisterschaft zwischen uns und dem Tabellenführer Büttelborn II. Das Spiel endete leistungsgerecht 0:0 und so mussten wir erneut in die Aufstiegsrelegation, da die SKV am letzten Spieltag die Meisterschaft endgültig klar machte.

 

Genauso spannend ging es in der A-Liga zwischen dem SV 07 Nauheim II und Rot-Weiss Walldorf II zu, wo sich erst am letzten Spieltag die Nauheimer die Relegationsteilnahme sicherten.

 

„Dieses Jahr muss es einfach klappen“ hörte man von vielen Spielern und so gingen wir sehr optimistisch in die beiden Partien.

 

Am Freitagabend (05.06.2015) gastierten die Nauheimer zuerst bei uns auf der Kuhweide.

Wie schon vor einem Jahr spielte man vor stattlicher Kulisse und führte zur Halbzeit durch die Tore von Philip Wagener und Özkan Bakar mit 2:0.

Anstatt nach der Pause auf den dritten Treffer zu spielen, versuchten wir die Führung zu verwalten. Leider mussten wir durch diese defensive Taktikausrichtung noch zwei Gegentore hinnehmen, sodass es nach 90 Minuten auf der Kuhweide leistungsgerecht 2:2 stand.

Dies warf uns jedoch nicht um und wir fuhren am folgenden Dienstag nach Nauheim um den Aufstieg endgültig perfekt zu machen. Personell konnten wir im Vergleich zum Hinspiel auf Kevin Moldaner und den noch zuletzt rotgesperrten Kevin Winterhalter zurückgreifen. Einziger Ausfall war unser Kapitän Michael Raffel, der sich im Hinspiel eine Bänderverletzung zuzog, was einen Einsatz unmöglich machte.

Die Nauheimer waren sich ihrer Sache sehr sicher, zumal Sie uns auf ihren Kunstrasen schickten und wie schon im Hinspiel gespickt von Erstmannschaftsspielern antraten. Davon unbeeindruckt begannen wir sehr ordentlich und kontrollierten die Partie jedoch ohne wirklich Torgefahr auszustrahlen. In der 20. Minute dann der Schock. Die Nauheimer gingen völlig überraschend mit 1:0 in Führung. Sie sahen das unser mitspielender Torwart zu weit vor seinem Tor stand. Dies warf uns nicht aus der Bahn und wir hielten weiterhin ordentlich dagegen.

In der zweiten Halbzeit hatte dann der sehr junge Schiedsrichter seinen Auftritt und entschied zum Erstaunen aller Spieler und Zuschauer auf Foulelfmeter für Nauheim. Der Unparteiische wollte ein Foul von Thorsten Steinmetz gesehen haben, dabei trennte er den Gegenspieler hart aber fair vom Ball und noch dazu außerhalb des Sechszehners.

Diese Chance ließen sich die Hausherren nicht nehmen und gingen mit 2:0 in Führung (60. Min).

Erst in der Schlussphase kamen wir dann doch noch zu einer 100%igen Torchance, als Jörn Reinhardt klar vom letzten Nauheimer Verteidiger am Trikot gehalten und dadurch entscheidend gestört wurde. Bei gleicher Regelauslegung wie kurz zuvor hätte es hier die rote Karte und Elfmeter für uns geben müssen.

Vielleicht hätte uns der Anschlusstreffer noch Aufwind gegeben und wir hätten die Partie noch drehen können, aber durch die zweite desaströse Fehlentscheidung besiegelte das junge und unerfahrene Schiedsrichtergespann unsere Niederlage. Schließlich musste noch Philip Wagener durch wiederholtes und heftiges Reklamieren der Fehlentscheidungen das Feld vorzeitig mit der Ampelkarte verlassen.

Kurz vor Abpfiff flog auch noch Marvin Zielke mit Rot vom Platz und den fälligen Elfmeter verwandelten die Nauheimer zum 3:0 Endstand.

Verständlicherweise war nach dieser erneuten Niederlage in der Relegation um den Aufstieg in die Kreisliga A Groß- Gerau die Enttäuschung sehr groß.

 

Dennoch bestand am darauffolgenden Tag die Möglichkeit verspätet in die A-Liga aufzusteigen. Einige Spieler fuhren geschlossen nach Ober-Ramstadt und hofften auf den Aufstieg der Verbandsliga-Reserve des VFB Ginsheim. Dadurch würden sich nämlich alle Relegationspartien im Kreis Groß-Gerau erübrigen und wir hätten es schließlich nach 2 Vizemeisterschaften in Folge doch noch endlich geschafft. In einem durchaus packenden Aufstiegskrimi möchten wir uns hiermit noch offiziell für die Ginsheimer Schützenhilfe bedanken.

Kurzerhand machten wir uns auf die Heimreise und entschlossen spontan noch auf unseren Aufstieg beim Mario anzustoßen. Dies schlug allerdings so große Wellen, dass sich gegen späten Abend spontan die gesamte Mannschaft versammelte um den Aufstieg mit unserem Erfolgstrainer Rüdiger Lukas, alias Rüüd, feuchtfröhlich bis tief in die Nacht zu feiern.

 

Hiermit möchten wir uns im Namen aller Spieler, Betreuer, Helfer und auch Fans für die zwei super Jahre bedanken. Du hast den FC Leeheim, nach dem Abstieg im Jahre 2001, mit deiner ganzen Ruhe und Erfahrung wieder in die A-Liga geführt.

In den 60 Meisterschaftsspielen haben wir stolze 128 Punkte eingefahren!!

( 2,13 Punkte im Schnitt).

Wie würdest du jetzt vermutlich sagen: „Die Leehmer Männer sind endlich aufgestiegen“.

 

Lieber Rüüd wir wünschen dir privat und auch sportlich alles Gute für deine Zukunft in Astheim!!

 

Die Leehmer Männer

Ankündigung: 10. Bensheimerhof-Fest am Pfingstsonntag den 24.Mai 2015 des FC Germania Leeheim

Zu dem schon traditionell stattfindenden Bensheimerhof-Fest am Pfingstsonntag den 24. Mai 2015, lädt der FC Germania Leeheim herzlich ein.

 

Am Bensheimer Hof beginnt das Fest um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst. Ab 11.30 Uhr spielt der Musikzug Leeheim und das Jugendorchester Germania X-Brass zum Frühschoppen auf.

Das „Auszeitmobil“ der Stadt Riedstadt steht ab ca. 12.00 Uhr den Kindern zur Verfügung.

Neu angeboten wird dieses Jahr für die Kleinen „Kinderschminken“.

Ab 12.00 Uhr können Sie Tickets für unser 1. Oktoberfest kaufen.

 

Genießen Sie die Zeit bei einem frisch gezapften Bier, Wein oder alkoholfreien Getränken  oder einem Steak bzw. einer Bratwurst vom Grill und Pommes. Zum Kaffee steht eine reichhaltige Kuchentheke zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist also gesorgt.

 

Zum beliebten Volksradfahren treffen sich die Teilnehmer ab 9.30 Uhr am Sportplatz zum Start. Wem die Strecke von ca. 15 km zu knapp ist, der kann auch die 25 km – Strecke fahren.

 

Der FC Germania Leeheim wünscht allen viel Spaß.

06.05.015 - Die neue Kinder-Garde-Gruppe stellt sich vor

Hier geht's zur Seite der Kinder-Garde

Ankündigung: Der LCV lädt ein...

23.03.2015 - der neue Beisitzer im Vorstand stellt sich vor

Hallo,

ab diesem Jahr möchte ich den Vorstand als neuer Beisitzer tatkräftig im Bereich der kaufmännischen und technischen Immobilienverwaltung unterstützen.
Ich bin Torsten Schrimpf, 27 Jahre alt und komme aus Riedstadt.
Bereits seit 2009 bin ich Mitglied im Musikzug des 1. FC Germania Leeheim.
 
Beruflich habe ich seit 2011 Berührungen zur Immobilienwirtschaft und bin seit 2014 als Immobilienverwalter tätig.
Daher möchte mich gerne in meiner Freizeit im FC auch in diesem Bereich engagieren.
 
Habt Ihr Fragen? Ich beantworte sie Euch gerne

13.03.2015 - Jahreshauptversammlung

Jahresrückblick der Vorsitzenden Hannelore Pletz und Neuwahlen des Vorstands.

 

kompletten Bericht lesen

..:: Ende der Seite ::..