Linedance

Linedance kommt aus Amerika, ist kein Paartanz,

sondern wird einzeln in Linien nebeneinander und hintereinander getanzt.
Es gibt auch Tänze bei denen sich die Linien gegenüberstehen,

oder bei denen im Kreis getanzt wird.

Einige wenige Paartänze gibt es jedoch auch.

 

Charakteristisch am Linedance ist außerdem, dass er aus festgelegten, sich wiederholenden Figurenfolgen besteht.

Diese Figuren reichen von kurz und einfach bis ganz schön happig.

 

Das bedeutet, man kann recht schnell den Einstieg finden und mittanzen, aber es wird nie langweilig.

 

Der große Vorteil am Linedance ist, dass es egal ist,

wieviele Gleichgesinnte zusammenkommen,

man kann immer tanzen und irre viel Spaß haben.

 

Getanzt wird normalerweise auf Country & Western oder Bluegrass Musik. Es funktioniert aber eigentlich mit jeder Musikart,

selbst Techno, wenn man es mag.

 

Es entsteht ein Verlangen mit gleichgesinnten,

fröhlichen und gut gelaunten Leuten,

gemeinsam nach Country- und Westernmusik zu tanzen.

 

 

 

Übungszeiten:

 

jeden Donnerstag von 20:30 bis 22:00 Uhr in der Heinrich-Bonn-Halle

 

Ansprechpartner Linedance

Gisela Bonn

über das Kontaktformular

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Impressionen der Country Night am 29.02.2020: Steven Taylor live in der Heinrich Bonn Halle in Leeheim. Zu Country music kamen die Linedancer auf ihre Kosten. Super Stimmung.

 

MITGLIED WERDEN